Audi har köpt Ducati

Nu står det klart att den tyska biltillverkaren har köpt den italienska motorcykeltillverkaren Ducati. Enligt ej bekräftade uppgifter var köpesumman 860 miljoner Euro. Här kan du läsa det officiella pressmeddelandet.

Affären innebär även att Audi tar över Ducatis skuld, vars exakta nivå är oklar, men det rör sig om hundratals miljoner Euro. Affären innebär att VW-chefen Ferdinand Piech, som redan är en Ducati-förare, äntligen får ett grepp om Ducati - något som han tidigare sagt att han ångrade att inte ha gjort redan 1985 då tillfället fanns.

 

PRESSMEDDELANDET:

AUDI AG is acquiring from Investindustrial Group the tradition-steeped Italian sports motorcycle manufacturer Ducati Motor Holding S.p.A., which has its registered office in Bologna. The transaction will be completed as quickly as possible once authorized by the competition authorities. The Supervisory Boards of AUDI AG and Volkswagen AG approved the acquisition today in Hamburg. Ducati is known worldwide as a leading brand in motorcycle manufacture, with outstanding expertise in engine development and lightweight construction.

Alongside the traditional Italian brands Lamborghini and Italdesign, Ducati is now a third pillar for AUDI AG in Northern Italy. Another building block in the Company's growth strategy thus falls into place. Rupert Stadler, Chairman of the Board of Management of AUDI AG, declared: "Ducati is known worldwide as a premium brand among motorcycle manufacturers and has a long tradition of building sporty motorcycles. It has great expertise in high-performance engines and lightweight construction, and is one of the world's most profitable motorcycle manufacturers. That makes Ducati an excellent fit for Audi." The progressive control systems and special combustion chamber process of Ducati engines, their resulting sporty character, and Ducati's extensive know-how in lightweight construction thus offer great potential for AUDI AG and the Volkswagen Group.

Peter Mosch, Chairman of the General Works Council of AUDI AG, explains that the employee representatives of AUDI AG support the Company's sustainable, co-determined growth strategy. "We must use the opportunities offered by globalization for Audi – and that's exactly what we're doing. Everyone at Audi is looking forward to working with our new colleagues from Ducati," commented Mosch.

Ducati is a globally active company and has manufacturing operations at its headquarters in Bologna and at its own factory in Thailand. It maintains a series of importer companies in strategic markets. Experts predict that the motorcycle market will enjoy strong growth over the next few years, especially in Asia. In 2011, Ducati sold around 42,000 motorcycles and generated revenue of some €480 million, employing around 1,100 people.

The company was founded by Adriano and Marcello Ducati in Bologna in 1926. Known originally as Società Scientifica Radiobrevetti Ducati, it initially built parts for radios. It ventured into the manufacture of motorcycles in 1949.

Ducati has been actively involved in motorcycle racing for many decades through its racing division Ducati Corse. Its racing activities are currently focused on the Ducati official factory team in the MotoGP class of the Motorcycle World Championship and in the Superbike World Championship, supporting competitive private teams. Ducati won the manufacturers' championship in this latter class 17 times in 21 championships and the pilots' 14 times.

 

GERMAN:

Die AUDI AG übernimmt von der Investindustrial Gruppe den traditionsreichen italienischen Hersteller von Sportmotorrädern Ducati Motor Holding S.p.A. mit Firmensitz in Bologna. Die Übernahme soll schnellstmöglich nach der kartellrechtlichen Freigabe erfolgen. Dem haben die Aufsichtsräte der AUDI AG und der VOLKSWAGEN AG heute in Hamburg zugestimmt. Ducati gilt weltweit als führende Premiummarke im Motorradbau mit herausragenden Kompetenzen in der Motorenentwicklung und Leichtbauweise.

Mit den italienischen Traditionsmarken Lamborghini und Italdesign ist Ducati nun das dritte Standbein der AUDI AG in Norditalien. Damit wird ein weiterer Baustein in der Wachstumsstrategie des Unternehmens gesetzt. Rupert Stadler, Vorstands-vorsitzender der AUDI AG: „Ducati gilt weltweit als Premiummarke unter den Motorradproduzenten und hat eine lange Tradition im Bereich der sportlichen Motorräder. Das Unternehmen verfügt über großes Know-how bei Hochleistungs-motoren und im Leichtbau und gehört zu den ertragsstärksten Zweiradherstellern weltweit. Damit passt Ducati hervorragend zu Audi." Die fortschrittlichen Steuerungssysteme, das spezielle Brennkammerverfahren der Ducati-Motoren, die damit verbundene sportliche Ausrichtung und die umfassende Erfahrung in der Leichtbauweise bieten somit große Potenziale für die AUDI AG und den Volkswagen-Konzern.

Der Audi Gesamtbetriebsratsvorsitzende Peter Mosch erklärt, die Arbeitnehmervertreter der AUDI AG unterstützten die nachhaltige, mitbestimmte Wachstumsstrategie des Unternehmens. Peter Mosch: „Wir müssen die Chancen, die sich durch die Globalisierung für Audi bieten, nutzen. Das tun wir auch. Alle Audianer freuen sich schon auf die Zusammenarbeit mit den neuen Kolleginnen und Kollegen von Ducati."

Ducati ist global aufgestellt und produziert am Hauptsitz in Bologna sowie in einer eigenen Fabrik in Thailand. Das Unternehmen unterhält eine Reihe eigener Importeursgesellschaften in strategischen Märkten. Experten gehen davon aus, dass der Markt für Motorräder vor allem in Asien in den nächsten Jahren deutlich wachsen wird. 2011 verkaufte Ducati rund 42.000 Motorräder und erwirtschaftete einen Umsatz von etwa € 480 Mio. Das Unternehmen beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter.

1926 wurde die Gesellschaft von Adriano und Marcello Ducati in Bologna gegründet. Die Società Scientifica Radiobrevetti Ducati produzierte zunächst Bauteile für Radios. 1949 wurde mit der Herstellung von Motorrädern begonnen.

Ducati engagiert sich mit seiner Rennabteilung Ducati Corse seit Jahrzehnten aktiv im Motorradrennsport. Die Schwerpunkte des aktuellen Engagements liegen auf dem offiziellen Ducati Werksteam in der MotoGP-Klasse der Motorrad-Weltmeisterschaft und in der Superbike World Championship, wo erfolgreiche Privatteams unterstützt werden. Ducati gewann den Herstellertitel in der Superbike Weltmeisterschaft 17 Mal bei 21 Weltmeisterschaften und die Fahrerwertung 14 Mal.